IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Aktuell

Mitarbeiter/-in gesucht

Freitag 12. August 2016

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/-in am Standort Darmstadt zur Unterstützung in den Themenfeldern:HochwasserrisikomanagementKlimawandelNachhaltige RaumentwicklungNähere Informationen entnehmen Sie bitte <<< hier >>>


Abschluss-Workshop „Regionale Abfallwirtschaft in Korca, Albanien“

Montag 25. Juli 2016

INFRASTRUKTUR & UMWELT leitet seit Juli 2013 das Projekt „Accompanying Measures Consultant (AMC)“ und unterstützt die Korca Regional Waste Management Association (KRWM) bei der Entwicklung und Umsetzung nachhaltigen Dienstleistungen in der Abfallwirtschaft. Am 14./15. Juli 2016 wurde der Abschluss-Workshop durchgeführt. Dem General Manager von KRWM und den Gemeindevertretern (Bürgermeister/ Vizebürgermeister) wurde ein umfassender Business-Plan...


Auftakt: Anpassung an den Klimawandel in der Stadt Offenbach am Main

Dienstag 21. Juni 2016

Die Stadt Offenbach am Main erstellt ein Konzept zur Anpassung an den Klimawandel. Beim Auftakttermin mit Akteursworkshop wurden die Mitglieder der Strategiegruppe über das Projekt informiert und über Betroffenheiten und bisherige Erfahrungen diskutiert. Die Stadt Offenbach am Main legt besonderen Wert darauf, mit zahlreichen Akteuren gemeinsam die Notwendigkeiten und Potenziale für eine mittel- und langfristige Vorbereitung auf mögliche Auswirkungen des...


Das Deutsch-Polnische Raumordnungsportal ist online

Donnerstag 02. Juni 2016

Logo des Deutsch-Polnischen Raumordnungsportals

Im Zusammenhang mit der Erarbeitung eines Gemeinsamen Zukunftskonzepts für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum hat der Ausschuss für Raumordnung der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit die Einrichtung eines Deutsch-Polnischen Raumordnungsportals beschlossen. Betreiber ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für wirtschaftliche...


Repräsentanten aus Jordanien besuchen Deutschland im Rahmen einer Studienreise zum Thema Abfallwirtschaft

Freitag 13. Mai 2016

Seit August 2015 ist INFRASTRUKTUR & UMWELT von der GIZ beauftragt, die Erstellung einer Abfallwirtschaftsstrategie für das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (englisch: United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees in the Middle East – UNRWA) zu unterstützen. Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es, den abfallwirtschaftlichen Ansatz des Hilfswerks zu strukturieren und so die Effektivität und...


Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept für den Vogelsbergkreis: Die Projektgruppe verständigt sich über Ziele und Maßnahmen

Mittwoch 24. Februar 2016

Das Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept für den Vogelsbergkreis und seine Gemeinden hat am 23. Februar 2016 einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die Vorschläge zu den Klimaschutzzielen des Kreises und dem Maßnahmenpakt, als die Kernelemente des Klimaschutzkonzeptes, wurden der Projektgruppe „Energie und Klimaschutz Vogelsberg“ vorgestellt und mit ihr diskutiert. Die „Projektgruppe“ wird gebildet aus regionalen Expertinnen und Experten sowie...


Integriertes Klimaschutzkonzept für den Gemeindeverwaltungsverband Südlicher Knüll

Montag 01. Februar 2016

Die Kommunen Neukirchen, Ottrau und Oberaula im Schwalm-Eder-Kreis haben Ende 2010 ihre interkommunale Zusammenarbeit als „Gemeindeverwaltungsverband Südlicher Knüll“ formalisiert. Wesentliches Ziel dieser Zusammenarbeit ist es „kommunale Aufgaben künftig ganz oder teilweise gemeinsam zu erledigen, ohne jedoch die Eigenständigkeit als Kommunen aufzugeben. Die Kommunen haben insbesondere die Erwartung, durch die Zusammenarbeit Ressourcen zu sparen und ihre...


Erster Zyklus der Hochwasserrisikomanagementplanung in Baden-Württemberg abgeschlossen

Dienstag 22. Dezember 2015

Mit der Veröffentlichung der Pläne wurde in Baden-Württemberg der erste Zyklus der Hochwasserrisikomanagementplanung abgeschlossen. INFRASTRUKTUR & UMWELT unterstützte die Erstellung des landesweit einheitlichen Vorgehenskonzeptes und stimmte in neun von 22 Projektgebieten die notwendigen Maßnahmen mit den relevanten Akteuren ab.


Transnational dem Hochwasser begegnen. Welchen tatsächlichen Nutzen haben INTERREG-Projekte für die Hochwasservorsorge in Deutschland und den Nachbarstaaten?

Montag 09. November 2015

Im Auftrag des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBSR), finanziert aus dem Bundesprogramm transnationale Zusammenarbeit des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, ist INFRASTRUKTUR & UMWELT mit den Projektpartnern verschiedener INTERREG-Projekte der Frage nachgegangen, welchen Beitrag die aus INTERREG-Projekten hervorgegangenen Maßnahmen und Folgeinitiativen bei den letzten großen Hochwassern an Schäden verhindert oder was...


Kooperationsprogramm INTERREG V A Deutschland/Brandenburg - Polen genehmigt

Dienstag 03. November 2015

Die Programmverantwortlichen im Gespräch

Die Europäische Kommission hat am 21. Oktober 2015 das grenzübergreifende Kooperationsprogramm INTERREG VA Deutschland/Brandenburg – Polen angenommen. Damit verfügen nun alle INTERREG-VA-Fördergebiete entlang der deutsch-polnischen Grenze über aktuelle, genehmigte Programmdokumente. Mit der Erarbeitung des Programmdokuments war INFRASTRUKTUR & UMWELT (IU) im Sommer 2013 von der Verwaltungsbehörde, dem damaligen Ministerium für Wirtschaft und...


Treffer 1 bis 10 von 159
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>