Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Möglichkeiten und Grenzen der Raumplanung im Hochwasserrisikomanagement

INFRASTRUKTUR & UMWELT (IU) arbeitet in zahlreichen Projekten zum Hochwasserrisikomanagement insbesondere auch an der Schnittstelle zwischen den zahlreichen beteiligten Akteuren. Dabei spielen Regional- und Bauleitplanung eine entscheidende Rolle. Der Auftrag der Raumplanung, unterschiedliche Erfordernisse und Wünsche an Flächennutzungen in Städten und im Freiraum untereinander zu koordinieren, schließt explizit auch die Berücksichtigung von Anforderungen der Hochwasservorsorge sowie von Risiken in der Planung mit ein. Dafür stehen umfangreiche Instrumente zur Risikoverminderung zur Verfügung. Durch das Hochwasserschutzgesetz II werden einige Regelungen diesbezüglich konkretisiert.

Diese Thematik beleuchtet ein aktueller Aufsatz von IU-Partner Dr. Peter Heiland, der am 7.11.2017 in der November-Ausgabe der Fachzeitschrift WasserWirtschaft erschienen ist.

Mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages ist der Beitrag <<< hier >>> einsehbar.