Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Hessischer Rundfunk berichtet über KLIMPRAX Stadtklima

Der Hessische Rundfunk hat in der Sendung „alle wetter!“ über das Projekt „Klimawandel in der Praxis“ (KLIMPRAX Stadtklima) berichtet. Die Projektleiterin des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie, Frau Singer-Posern, stellte das Projekt in einem Interview vor. Frau Singer-Posern erläuterte, dass die Projektergebnisse Kommunen bei der Anpassung an den Klimawandel in Bezug auf die Themen Hitze und Gesundheit unterstützen. Sie betonte, dass Kommunen klimabedingte Veränderungen frühzeitig in ihre Planungen einbeziehen sollten. Um die dafür notwendigen relevanten Planungsgrundlagen bereitzustellen, wird im Projekt KLIMPRAX Stadtklima unter anderem erarbeitet, wie Kommunen ihre stadtklimatische Situation in Bezug auf Hitze bewerten können. Frau Singer-Posern zeigte dazu beispielhaft zwei Kartendarstellungen für die Modellkommune Wiesbaden, die von INFRASTRUKTUR & UMWELT im Rahmen des Projektes erarbeitet wurden.

Die Sendung „alle wetter!“ vom 5. Juli kann aktuell in der Mediathek des Hessischen Rundfunks abgerufen werden.

INFRASTRUKTUR & UMWELT hat im Projekt KLIMPRAX Stadtklima gemeinsam mit der Hochschule Fulda ein Vorgehenskonzept zur Übersetzung und Bewertung meteorologischer Modellierungsergebnisse zu Hitzefolgen für die kommunale Planung sowie zur Ableitung von Aussagen über die Sensitivität der Bevölkerung gegenüber Hitzeextremen erarbeitet. Die temperaturbedingten Folgen des Klimawandels für Kommunen und daraus folgend die Möglichkeiten der Anpassung des planerischen Handelns in den Kommunen werden in einem Handlungsleitfaden aufgezeigt. Die Projektergebnisse werden im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 29. August in Wiesbaden vorgestellt.