Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Policy Brief: Empfehlungen zum Starkregenrisikomanagement im EU-Projekt RAINMAN

Im Rahmen des EU-geförderten Projektes RAINMAN hat INFRASTRUKTUR & UMWELT zusammen mit einer internationalen Arbeitsgruppe Politik-Empfehlungen zur Integration des Starkregenrisikomanagements in die Umsetzung der EU-HWRM-Richtlinie erarbeitet und vorgestellt. Dabei geht es, als eines von zahlreichen Ergebnissen der RAINMAN-Toolbox, um Möglichkeiten und Grenzen der Integration des pluvialen Hochwasserrisikomanagements in Hochwasserrisikomanagementpläne entsprechend der EU-Richtlinie.

Während diese Integration nach Vereinbarungen der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft LAWA in den deutschen Bundesländern bislang nicht erfolgt, wird sie auf internationaler Ebene weiter verfolgt und von der EU angestrebt. Es wurden daher politikorientierte Empfehlungen und Schlussfolgerungen auf der Grundlage der im Rahmen des Projekts RAINMAN gesammelten Erkenntnisse zum Starkregenrisikomanagement erarbeitet und vorgestellt, sowohl in Bezug auf administrative / prozessorientierte Aspekte der Integration von pluvialem und fluvialem Hochwasserrisikomanagement als auch in Bezug auf technische Aspekte der Risikobewertung und -kartierung bei Starkregen.

Die Vorarbeiten für die Policy Recommendations und weitere Erkenntnisse aus dem EU-Projekt wurden bereits im Oktober 2019 von Peter Heiland, INFRASTUKTUR & UMWELT bei der Tagung der EU-Working Group Floods in Helsinki vorgestellt und erörtert. Als Vertreter des RAINMAN-Projekts (https://www.interreg-central.eu/Content.Node/RAINMAN.html) und damit der 10 Projektpartner aus sechs Ländern, präsentierte er gemeinsam mit Cornelia Jöbstl, Amt der Steiermärkischen Landesregierung, die Ergebnisse und Erfahrungen zum Starkregenrisikomanagement in Zentraleuropa.

Das erarbeitete Paper kann auf der RAINMAN-Toolbox Webseite heruntergeladen werden: https://rainman-toolbox.eu/home/municipalities/

INFRASTRUKTUR & UMWELT unterstützt das Projekt RAINMAN im Auftrag des Lead Partners, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), unter anderem bei der Erarbeitung dieser Inhalte.