Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Kelkheim – Großer Andrang im Plenarsaal bei Klimaforum

Die Stadt Kelkheim im Taunus möchte sich der immer größer werdenden Bedeutung des Klimaschutzes stellen. So sollen durch das von INFRASTRUKTUR & UMWELT (IU) erarbeitete integrierte Klimaschutzkonzept Maßnahmen zur Erreichung von Klimaschutzzielen ausgearbeitet werden. Grundlage des Konzeptes ist eine Bestandsaufnahme in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität und der daraus resultierenden CO2-Emissionen. Aufbauend darauf werden Potenziale zur CO2-Reduktion in den o.g. Bereichen ermittelt. Mit Hilfe von Szenarien werden anschließend verschiedene Entwicklungen aufgezeigt.

Als öffentlicher Auftakt des Integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Kelkheim fand am 05.06.2019 im Plenarsaal des Rathauses Kelkheim das Klimaforum statt. Um sich über die Zwischenergebnisse des Integrierten Klimaschutzkonzepts zu informieren und gemeinsam Maßnahmen-Ideen zu entwickeln, waren die Bürgerinnen und Bürger eingeladen worden. Beinahe 100 interessierte Kelkheimerinnen und Kelkheimer waren der Einladung gefolgt. Herr Bürgermeister Kündiger eröffnete die Veranstaltung und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen.

Herr Gräff von IU präsentierte die zentralen Ergebnisse der Bestandsaufnahme und Potenzialanalyse in einem Impuls-Vortrag. Danach fand eine Workshop-Phase mit den Bürgerinnen und Bürgern statt. Moderiert durch IU wurden in den drei Themenbereichen „Energieeinsparung & Energieeffizienz“, „Erneuerbare Energien“ und  „Klimafreundliche Mobilität“ gemeinsam Vorschläge für Maßnahmen erarbeitet. Die gesammelten Maßnahmenideen werden von IU aufgearbeitet und fließen maßgeblich  in den Maßnahmenkatalog des Klimaschutzkonzeptes ein.

Herr Gräff bedankte sich bei den Anwesenden für das überragende Interesse und die Motivation der Kelkheimer ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Herr Bürgermeister Kündiger schloss die Veranstaltung mit dem Dank an alle Anwesenden und lobte die Bürgerinnen und Bürger für ihr reges Engagement im Klimaschutz, das angesichts der heutigen Zeit wichtiger denn je sei.

Die Erstellung des Konzepts wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert und soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein.