Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Auftakt: Anpassung an den Klimawandel in den Kommunen Lohmar, Much und Ruppichteroth

Drei Kommunen im nördlichen Rein-Sieg-Kreis setzen ihren gemeinsamen Weg zur Nachhaltigkeit und zum verantwortungsvollen Umgang mit dem Klimaschutz- und Klimawandel fort. Beim Auftakttermin für das Projekt „Erstellung eines Teilkonzepts für den Bereich Anpassung an den Klimawandel der Kommunen Lohmar, Much und Ruppichteroth“ stimmten die Verantwortlichen der drei Kommunen und der gemeinsame Klimaschutzmanager ihre Erwartungen mit dem Auftragnehmer ab.

Seit Anfang Oktober ist INFRASTRUKTUR & UMWELT mit der Projektbearbeitung beauftragt. Die darin durchzuführenden Vulnerabilitätsanalysen, die Strategieentwicklung zur Klimaanpassung, Maßnahmenplanung und Priorisierung sowie die Erarbeitung eines Umsetzungskonzeptes für die Maßnahmen werden - unter enger Einbindung zahlreicher Akteure - in die Arbeitsprozesse erfolgen. Dabei geht es neben der Feststellung von Problem- und Handlungsschwerpunkten vor allem auch um die Nutzung von Synergie-Effekten mit anstehenden Planungen, um die Kapazitäten zur Anpassung an den Klimawandel möglichst optimal nutzen zu können.

Hitze, Starkregen, Überflutungsrisiken, Hagel und Blitz sind die wichtigsten Untersuchungsfelder. Ziel ist es, ein mit den vielen Akteuren und potenziellen Maßnahmen-Verantwortlichen gemeinsam entwickeltes Handlungsprogramm zu erzielen.

Das Projekt wird aus der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Es soll von Oktober 2015 bis August 2016 laufen.