Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

Landesstudie Gewässerökologie – Abschlussworkshop der Pilotgebiete

Am 6. November 2019 hat in Tübingen der Abschlussworkshop der Pilotgebiete in Landesstudie Gewässerökologie stattgefunden.

Um die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) zu erreichen, ist es eine zentrale Aufgabe, die Lebensraumfunktion unserer Gewässer wiederherzustellen. Dazu gehören u. a. die Verbesserung der Struktur und die Herstellung der Durchgängigkeit der Gewässer. Als ein Instrument zur Erreichung der Ziele der WRRL wurde in Baden-Württemberg die Landesstudie Gewässerökologie (LS GÖ) erstellt, in der Grundlagen für eine zielorientierte Planung von Strukturmaßnahmen landesweit aufbereitet wurden. In Baden-Württemberg sind an den Gewässern 1. Ordnung dafür die Landesbetriebe Gewässer (LBG) zuständig.

Im Abschlussworkshop wurden die Ergebnisse aus den Pilotgebieten vorgestellt sowie von den Erfahrungen der für die Bearbeitung der Pilotgebiete beauftragten Ingenieurbüros und der zuständigen Bearbeiter der LBG berichtet. Die im Projektverlauf gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse lieferten wichtige Informationen, um zukünftig die LS GÖ an Gewässern 1. Ordnung landesweit umzusetzen.

INFRASTRUKTUR & UMWELT hat gemeinsam mit Büro am Fluss e.V. (Wendlingen) im Auftrag der Geschäftsstelle Gewässerökologie beim Regierungspräsidium Tübingen in den Jahren 2015 bis 2017 die „Landesstudie Gewässerökologie Stufe 1“ erarbeitet sowie im Rahmen der Stufe 2 die Bearbeitung in den vier Pilotgebieten begleitet. Im Projektverlauf war das Team u. a verantwortlich für die Vorbereitung und Moderation des Auftakt-, Zwischen- und Abschlussworkshops. Zukünftig wird das Team die Geschäftsstelle Gewässerökologie unter anderem bei der Projektsteuerung beraten und unterstützen.