Infrastruktur und Umwelt
IUU
KREATIV DENKEN | FLEXIBEL PLANEN | ZUVERLÄSSIG UMSETZEN

„Renewable Energy Regions“: 7. Arbeitsgruppentreffen evaluiert Stadt-Land-Partnerschaften für erneuerbare Energien

Copyright: 3cea

In dem INTERREG V B Projekt RegEnergy – Renewable Energy Regions – entwickeln 9 Projektpartner aus Nordwesteuropa bis 2022 Partnerschaften zwischen städtischen und ländlichen Gebieten: Produzenten erneuerbarer Energien aus dem Umland erhalten Zugang zu städtischen Energieverbrauchern, während diese ihren Energiebedarf mit regionalen erneuerbaren Energie-Quellen decken können.  

Am 21. und 22. Oktober 2021 konnte die Partnerschaft auf Einladung der irischen Partner 3cea (Energieagentur für die Counties Kilkenny, Carlow und Wexford) und Ormond Upgrading zusammenkommen, um die bisher erzielten Ergebnisse zu diskutieren und die durchgeführten Aktivitäten zu bewerten. Seit 2018 hat das RegEnergy-Projekt dazu beigetragen, die Infrastruktur für erneuerbare Energien in mehreren Ländern zu verbessern und Partnerschaften zwischen Stadt und Land aufzubauen. Viele Partner haben neue Produktionsstandorte errichtet oder neue Komponenten installiert, um eine regionalisierte Energieversorgung zu ermöglichen. Der irische Partner Ormond Upgrading führte die Partnerschaft in die Produktionsstätte von Biogas und Biomethan in Killowen ein. Die Partnerschaft konnte einen sehr guten Einblick in den Produktionsprozess, die Herausforderungen und Lösungen dieser Art von erneuerbarer Energie und ihre Rolle im regionalen Kontext gewinnen.

INFRASTRUKTUR & UMWELT Professor Böhm und Partner (IU) unterstützt das Projekt seit 2019 bei der inhaltlichen Koordination der Projektaufgaben sowie beim Finanz- und Projektmanagement. In enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern bereitete IU die Veranstaltung vor und unterstütze die Partnerschaft bei der Durchführung des internationalen Treffens.